Hallo Welt!

tubenOb ihr’s glaubt oder nicht: Mich gibt’s noch!
Zugegeben – ich bin etwas, naja wie soll ich sagen – blogfaul in den letzten Monaten. Dabei gäbe es doch etliches zu berichten.
Heute stelle ich mal ein paar Bilder ein. Ich habe nämlich neben einer neuen Kamera (…über die ich ja auch schon seit Monaten etwas hier schreiben wollte!) neuerdings auch ein Wacom-Grafiktablett. Geburtstagsgeschenk, sozusagen.
Was um alles in der Welt macht frau wie ich mit so ’nem Grafikteil? Na, logo: digital kunstwerken, was sonst!?
gooseAlso – jetzt mal ganz seriös: Ich habe mir das Gerät gekauft, um Skizzen, Zeichnungen, Comics und sowas digital erstellen zu können. Nebenbei kann die mitgelieferte Software aber noch gaaaaanz gaaaaanz viele andere Sachen… und die sind fast noch kreativer, als mit Stift und Tablett zu zeichnen.

tabletten2Ich finde gerade die Kombination interessant, aus Fotos, die ich selber aufgenommen habe (zum großen Teil noch mit meiner „alten“ G11) solche digitalen Malereien zu machen. Abends sitze ich dann gerne am Computer und tobe mich kreativ aus – und das ganz ohne Gekleckse, undichte Farbtuben oder umgekippte Pinselwäscher! Grandios! (…nun gut, ehrlich: Das kreative Chaos und Getümmel beim „echten“ Malen kann auch das tollste Tablett nicht ersetzen!)
Bislang habe ich das immer an meinem neuen Laptop gemacht, aber heute habe ich mal meinen Müffel angeschmissen (ein stinknormaler Desktop-PC). Er scheint mit Corel Painter und Photoshop allerdings schon etwas überfordert zu sein – und das, obwohl er noch fast! neu ist und eigentlich ein ganz flottes und gut ausgestattetes Kerlchen… (okay, okay… on-board-Grafik… da muss ich wohl Einschränkungen hinnehmen!).
So, und bevor ich jetzt vom Hölzken auffet Stöcksken komme, mache ich mal schluss hier und platziere noch ein paar Kunstwerke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.